Internationale Politik & Religion auf dem Balkan

G2W-Jahrestagung 2019 in Kooperation mit dem Center for Eastern European Studies (CEES) der Universität Zürich

Donnerstag, 23. Mai, 16:00 - 20:00 Uhr
Universität Zürich, Hauptgebäude, Hörsaal KOL-F-104
Rämi-Str. 71, 8006 Zürich

Durch die Betonung historischer und religiöser Gemeinsamkeiten versuchen Russland und die Türkei ihren Einfluss in Südosteuropa auszubauen. Dagegen scheint die Anziehungskraft der EU in der Region zu verblassen. Welcher Mittel bedienen sich Russland und die Türkei bei ihrer Einflusspolitik? Welche Rolle spielen dabei religiöse Akteure? Und wie nehmen die südosteuropäischen Gesellschaften Russland, die Türkei und die EU wahr?

pdfFlyer

Programm
16:00 Uhr Öffentliche G2W-Mitgliederversammlung
17:30 Uhr Apéro im Lichthof Süd
18:15 Uhr Inputs von Armina Omerika und Florian Bieber mit anschliessender Podiumsdiskussion

Referenten:

Prof. Dr. Armina Omerika ist Juniorprofessorin für Ideengeschichte des Islam an der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Prof. Dr. Florian Bieber ist Professor für Südosteuropäische Geschichte und Politik und Direktor des Zentrums für Südosteuropastudien an der Universität Graz.

 

Bild: kremlin.ru 

 

g2w facebook logo   g2w twitter logo